Herzlich Willkommen in unserem Forum ! Wir sind ganz neu und freuen uns auf neue Mitglieder die Spaß am Playen haben
#1

Prägumg

in Legenden der Quileute 06.01.2012 05:22
von Serena Jenna Matthew • 94 Beiträge

Manche Werwölfe werden durch die sogenannte Prägung bedingungslos mit einem Menschen des anderen Geschlechts verbunden. Es gibt verschiedene Theorien: Manche glauben, die Prägung stelle sicher, dass die Wolfsgene weitergegeben werden; andere glauben, die Prägung sorge dafür, dass in der nächsten Generation größere und stärkere Werwölfe entstehen. Die Werwölfe kennen die genauen Antworten auf die Frage nicht.
Die Prägung findet frühestens nach der ersten Verwandlung eines Werwolfes statt. es liegt außerhalb der eigenen Entscheidungsmacht, auf wen man geprägt wird, und frühere persönliche Gefühle spielen dabei keine Rolle. Sobald der Werwolf die Person, auf die er geprägt wird, zum ersten Mal sieht, ist die Prägung vollzogen; wenn der Werwolf nach seiner Erstverwandlung beim ersten Anblick eines Menschen nicht auf diesen reagiert, wird er nie auf diesen Menschen geprägt werden. Wird der Werwolf geprägt, verändert ihn das für immer. Vom Augenblick an, da er die Person erblickt, auf die er geprägt wird, wird er alles tun , um die zu erfreuen und zu beschützen. Alle anderen Verpflichtungen in seinem Leben werden zweitrangig , sogar seine Verpflichtungen im Rudel gegenüber.
Das Verhältnis zwischen dem geprägten Werwolf und der Person, auf die er geprägt wurde, wird von Seiten des Werwolfs von völliger Akzeptanz un Unterstützung getragen. Egal, wie alt der Mensch ist, oder in welcher Lebenssituation er sich grade befindet, wird der Werwolf für ihn automatisch zu dem, was der Mensch braucht. Der Werwolf verliert darüber seinen eigenen Willen. Wenn der Mensch jung ist, wird der Werwolf sein perfekter platonischer Spielkamerad und Beschützer, Sobald der Mensch älter wird und sich verändert, wechselt der Werwolf instiktiv die Rollen, um die Bedürfnisse des Menschen zu erfüllen.
Es verstößt gegen das Gesetzt des Rudels, die Person zu töten, auf die ein anderer Werwolf geprägt wurde. Eine solche Tat wäre nicht nur für den Wolf verheerend, der den Verlust erlitt, sondern für das Gesamte Rudel. Auf Grund der telepathischen Fähigkeiten des Rudels, würde jedes einzelne Rudelmitglied den Schmerz des Wolfs erleiden, dessen Partner getötet wurde. Selbst wenn es sich dabei um einen Unfall handelte, würden die beiden beteiligten Wölfe sich einen Kampf auf Leben und Tod liefern.


nach oben springen

Legends of Twilight Administratoren Moderatoren Wechselcharakter
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 636 Themen und 931 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 183 Benutzer (29.03.2013 21:03).